Erotische Selbstbestimmung 2.0

Erotische Selbstbestimmung. Was soll das eigentlich heissen? Haben Sie sich je darüber Gedanken gemacht? Was heisst Erotik? Und was bedeutet Selbstbestimmung? Und was ist beides im Zusammenhang? Na, jetzt kommen Sie bestimmt ins Grübeln, oder?

Was ist vollkommen?

Dachten Sie, Sie wären erotisch frei, wenn Sie sich heimlich unter der Dusche einen runterholen, egal ob Mann oder Frau? Finden Sie wirklich, dass Sie mit Ihrem Partner ein vollkommen erfülltes Sexuallleben genießen und dabei machen, was Ihnen gefällt? Sind Sie selbstbestimmt, wenn es um Ihre Bedürfnisse geht oder redet Ihnen die Porno-Industrie ein, was Sie erotisch finden? Was wollen Sie finden in zerwühlten Laken und tief drin im Rotlichtviertel Ihres Kopfes? Was davon ist selbstbestimmt und was kommt aus dem Computer?

training-1671985_640

Was ist besser?

Kaum etwas von unseren erotischen Gedanken ist jemals selbstbestimmt gewesen. Die erotischen Gedanken einer Bäckerin im Mittelalter sind zwar ganz weit weg von denen einer Bäckereifachverkäuferin heutzutage, fremdbestimmt sind sie aber beide. Die eine fühlte sich schmutzig, während sie von einem Kuss vom Bäckerslehrling träumte, weil die Kirche ihr sagte, erotische Gedanken seien Teufelswerk, die andere fühlt sich unbefriedigt und wünscht sich holzharte Pimmel in jeder Körperöffnung, weil das Internet ihr sagt, dass Befriedigung Gottes Wunsch und nur tief, tief drin in ihr zu finden ist.

Entweder oder?

Was ist Erotik und was ist Selbstbestimmung? Ist es erotisch, wenn sich zwei Singles gefunden haben und im Bett machen, was sie wollen? Ist es selbstbestimmt, wenn sich ein Mann oder eine Frau für Geld holen, was sie sich wünschen? Ist es Selbstbestimmung, wenn sich jemand über eine Casualdating Seite wie Secret.ch oder C-date verkuppeln lässt? Ist es besser, erotischer und selbstbestimmter zu leben wie ein Mönch? Wo hört gemeinsame Erotik auf und wo fängt die Selbstbestimmung an? Ist wirklich möglich, beides unter einen Hut zu bringen, gemeinsam, ohne dabei alleine gedankenverloren unter der Dusche zu stehen? Selbstbestimmung und Erotik – entweder oder?

Utopia!

In einer idealen Welt, da, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, da, wo nirgendwo auf der Welt mehr eine Frau geschändet und ein Mann nicht mehr mit Internetporno zugemüllt wird, da wo ein jeder sein kann, wie er will und jeder die Liebe seines Lebens findet, wo das Brot und der Wein von den Bäumen hängt und jeder seinen Fähigkeiten entsprechend behandelt wird, da, wo Selbstbestimmung und Erotik keine Diskrepanz mehr sind, da, wo alles eins ist, da geht auch das zusammen: Erotik und Selbstbestimmung. Dann lasst uns mal die Daumen drücken.